PHPBB 3.2.2 Update per FTP oder SFTP

  • Hi Forumleser,


    mein eigenes PHPBB 3.2 Forum habe ich bereits aktualisiert und heute noch das Forum eines Kollegen auf den neusten Stand gebracht. Ich nahm ein FTP-Update, wobei ich alle neuen Dateien sowie Verzeichnisse per FTP hochlud. Das Verzeichnis /styles, damit musst du schauen, ob du nicht irgendwelche Änderungen an den Templates vorher vorgenommen hattest. Andernfalls wird es überschrieben.


    Dateien wie .htaccess und config.php werden vor dem Update gesichert, damit sie nicht überschrieben werden. Dann noch ein Datenbank-Backup anlegen und als Nächstes kannst du das Komplett-Paket von phpBB.de - Willkommen auf phpBB.de nehmen und es ins Rootverzeichnis hochladen.


    Danach rufst du im Browser /install auf und nimmst dort das Update. Du folgst allen Anweisungen des Update-Systems und heute im Falle des Kollegen-PHPBB-Forums musste nur die Datenbank aktualisiert werden. Das hat dann der Updater gemacht und ich habe es lediglich angestossen.


    Erweiterungen in PHPBB 3.2 aktualisieren


    Mir ist auf die Schnelle eine Erweiterung namens pages bekannt, die heikel ist. Sie musst du vor dem Update deaktivieren und nachdem du die neuen Files hochgeladen hast, wieder aktivieren. Die Arbeitsdaten solltest du nicht löschen.


    Bei allen anderen Erweiterungen lade ich die neuen Files hoch und refreshe die Seite einer Erweiterung im ACP, wo ich die Version vorher checkte.


    Den Forum-Cache unter /cache/production kannst du nach dem Forum-Update auch löschen. PHPBB 3.2.2 kann mit den suchmaschinen-freundlichen URLs betrieben werden. Diese Extension hat den Namen SEO-URLs, wenn du in Google danach suchen willst. Damit funktioniert es ganz gut.


    Im Grossen und Ganzen ist es das ganze Update deiner PHPBB 3.2 Forum Installation und ich wünsche dir natürlich Update-Erfolg!!

  • Zum PHPBB 3.2.2 Update widmete ich zudem den Blogpost unter PHPBB Forum 3-2 auf 3-2-2 Update und das geht mittels SFTP/SSH , was du dir gerne ansehen kannst. Im Post ging ich nochmals auf die Probleme bei Updates ein, sodass man diese vielleicht im Vorfeld vermeiden kann.