Bolt Service von einer anderen Seite vorgestellt

  • Hi Forumleser,


    wir befinden uns derzeit im vollkommenen Sommerloch, wobei ich denke, dass jemand die Portfolio-Maschinerie ja aufrecht erhalten muss. Ich poste und blogge weiterhin und auch bei diesen Temperaturen, weil ich dem Badestrand nichts abgewinnen kann. Aber online habe ich mein Portfolio wiederum verbessert und sieh da, kommt vielleicht ein potentieller CMS-Kunde vorbei. Ja, so gesehen, muss man im Leben immer Prioritäten setzen und ich tue es auf meine Art und Weise.


    Heute bloggte ich unter Kurz den Bolt CMS Service angesprochen - You-big-blog , was eine andere Darstellung des Bolt Services und des Bolt CMS ist. Ich muss mich dazu bewegen, dieses OpenSource CMS, meinen Partnern und Kollegen online schmackhaft zu machen. Auch wenn WP wie Facebook bei SocialNetworks, so bei Blog-Software ist, muss man dann dennoch durch oder...


    Die Entscheidung über ein CMS oder dagegen, dürfte vielen einfach sehr schwer fallen, denn du weisst nicht, wie es nach paar Jahren damit aussieht. Bolt wird derzeit rege weiterentwickelt und ich verfolge es wie auch immer über das Github-Repository.


    Dieses Mal bloggte ich auch auf einem neuen Projekt von mir, der etwas brach gelegen hatte. Da ging ich in der Vergangenheit eben nicht bei, aber dafür heute. Es war der richtige Zeitpunkt gekommen und ich fixe noch die Hauptdomain bzw. die Inhalte darauf.